Process Integration

So vielfältig Topologien und Fertigungsarten in der Produktion auch gestaltet sind, so variabel sind auch unsere Lösungen. Wir setzen mit Ihnen durchgängig mit Hilfe von Standard Integrations-Systemen automatisierte und manuelle Fertigungsprozesse um. Frei definierbare sowie umfangreiche Kommunikationsfunktionen erlauben eine passgenaue Integration in neue und bestehende ERP-Strukturen.

Unsere Spezialisten verfügen über umfangreiche Erfahrungen bei der Anbindung der Produktionsebene an ERP-Systeme, z.B.: SAP, Microsoft Navision Dynamics, Warehouse-Management-Systeme, Oracle, ….

Neben Standardfunktionen, wie die flexible Konfiguration und leichte Bedienbarkeit, sind das Daten-Mapping, beliebige Formatwandlungen, SAP IDoc / RFC Ankopplungen, die direkte OPC Kommunikation sowie File-Transfer wichtige Leistungsmerkmale zur Umsetzung der jeweiligen Aufgabenstellungen. Die plattformunabhängige objektorientierte Programmiersprache Java ist als leistungsfähiges Werkzeug zentraler Bestandteil, um weitere flexible Anpassungen zu realisieren.

Umfangreichen Statistik-, Diagnose- und Visualisierungsfunktionen zur Kommunikationsüberwachung stehen zur Verfügung. Eine leistungsfähige Testumgebung sorgt für eine einfache, schnelle und reibungslose Inbetriebnahme.

 

Nutzen Sie das gesamte Potential unserer Erfahrungen zur Process Integration:

  • Anbindung von SAP über IDocs und RFC
  • Anbindung von Datenbanken, z.B.: MS SQL Server, Oracle, My SQL, MS Access, …
  • Anbindung von AS/400 Systemen mit Branchenlösungen
  • Direkte Steuerungsanbindungen an ERP Systeme über OPC
  • Vertikale Integration der IBM WebSphere Middleware
  • Integration von Webservice Diensten
  • Ankopplung Betriebsdaten- und Qualitätsdatensysteme an SAP
  • Übermittlung von Fertigungsaufträgen mit Rückmeldungen vom Prozess
  • Auftragsdatenverwaltung mit Reihenfolgebildung
  • Kommissionierlager mit Vorschau über Reichweiten und Inventarisierung
  • Integration von Lagerverwaltungssystemen
  • Anbindung Staplerleitsysteme

Bisher hat SEGNO weit über 100 Integrationsprojekte erfolgreich umgesetzt, wie z.B. in den Branchen Chemie, Automobil, Landmaschinen, Stahl, Aluminium und Abwasser. Durch eine höhere Flexibilität und Transparenz in der gesamten automatisierten Prozesskette erreichen wir den wirtschaftlichen Vorsprung für unsere Kunden. Hier ein kleiner Auszug unserer Projekte:

 

SAP Integration

  • Vertikale Integration von Feinplanungssystemen
  • Fertigungsaufträge und Materialdaten via Oracle Datenbank
  • Vertikale Integration in die logistische Prozesskette
  • Prozess- und Produktverfolgung 
  • Inventarisierung

 

IBM AS/400 Branchenlösung

  • Fertigungsaufträge und Materialdaten
  • Rezepturdaten für das Batch Management
  • Verwiegungsdaten, Abfülldaten
  • Prozess- und Produktverfolgung

 

Microsoft Navision Dynamics NGU Branchenlösung

  • Fertigungsaufträge und Materialdaten via MS SQL Server
  • Rezepturdaten für das Batch Management
  • Logistische Prozess- und Produktverfolgung
  • Materialhandling mit einem Lagerverwaltungssystem

 

 

Vorteile einer Standard Softwarelösung (Orchestra von Soffico) für die transparente ERP-Integration, die bereits seit über 10 Jahren erfolgreich am Markt ist, sind:

  • Programmgliederung in Designer, Runtime und Monitoring
  • 300 Referenzen in verschiedenen Branchen (Handel, Industrie, Gesundheit, Chemie, Pharma)
  • Keine Sonderentwicklungen notwendig – nur Parametrierungen
  • grafische Modellierung der Geschäfts- und Mappingprozesse
  • Automatisiertes Daten-Mapping möglich
  • Integrierte Testumgebung
  • Monitoring mit Alarmfunktionen bei Fehler (E-Mail, SMS, OPC, ..)
  • Direkt SAP Kommunikation via OPC (IDoc, RFC, BAPI)
  • Java basiertes System als neutrale Plattform (Windows, Linux, MAC OS, Solaris)
  • SQL Datenbankenunterstützung (Oracle, DB2, HSQL, Derby, Informix, MS SQL Server, MySQL)
  • Import / Export beliebiger Datenformate (IDOC, XML, CSV, TXT, binär…)
  • diverse Kommunikationsverbindungen (OPC, RFC, Web-Services, SQL, …)